Anreise an die polnische Ostsee

Anreise und Unterkunft an der polnischen Ostseeküste

Wer von Deutschland aus die polnische Ostseeküste bereisen möchte, sollte am Besten mit der Stadt Swinoujscie (Swinemünde) auf der Insel Usedom beginnen. Dieser bekannte Kurort ist teils deutsch und teils polnisch. Von dort gelangt der Urlauber auch ganz leicht auf die komplett polnische Insel Wollin, eine Anfahrt mit dem Auto ist problemlos möglich. Auf die Inseln führen Brücken, aber auch eine Anreise mit der Fähre oder der Bahn ist möglich.

Sollte die Reise weiter an der Küste langführen, z.B. in die beliebte Urlaubsregion Rewal-Niechorze  (dt. Rewahler Land oder Rewahler Küste), ist auch hier eine problemlose Anreise mit dem Auto möglich. Da Polen seit dem Jahr 2004 ebenfalls zur EU gehört, kann die Grenze ohne Probleme und ohne Kontrollen jederzeit passiert werden. Von Berlin nach Rewal sind es beispielsweise rund 250 Kilometer und in gut drei Stunden zu erreichen. Die Reise führt von der A 11 in Richtung Stettin über die E28 und der Route 107/102 direkt zum beliebten Ferienort.

Auch eine Anreise mit dem Flugzeug  an die polnische Ostseeküste ist möglich, viele deutsche Flughäfen fliegen den Airport Gdansk – demnach den Flughafen Danzig an. Von München oder Frankfurt kann der Flughafen zum Beispiel in ca. zwei bis drei Stunden erreicht werden. Der Stettiner Flughafen (Golenow) wird nur von anderen europäischen Metropolen her angeflogen. Für die Regionen nahe der deutschen Grenze empfiehlt sich der Flughafen Heringsdorf auf Usedom, der von vielen deutschen Flughäfen her angeflogen wird. Die besseren Hotels haben einen Shuttle-Service (z.B. das Strandhotel Villa del Mar in Niechorze)  um Ihre Gäste vom Flughafen abzuholen.
Die Einreise mit dem Flugzeug ist ebenfalls vollkommen unproblematisch und bequem. Am Flughafen, z.B. in Heringsdorf oder Gdansk bieten zahlreiche „Rent-Stations“ auch Autos zum Mieten an, diese können in jeglichen Preiskategorien ausgeliehen werden. Üblich für einen Kleinwagen sind rund 30 € pro Tag inkl. Versicherung.

Wer in Gdansk  (Danzig) angekommen ist, wird das Großstadtflair sofort spüren können, von hier aus hat der Urlauber den perfekten Ausgangspunkt gefunden, um Kultur, Natur, Moderne, Tradition und Geschichte zu erleben.

Hier gibt es im Übrigen auch einen großen Bahnhof – von welchem der Reisende die einzelnen Kur- und Ferienorte einfach erreichen kann. Es lohnt sich, zuvor die polnischen Namen für alle Umsteige- und Ankunftsbahnhöfe zu kennen (bzw. ungefähr zu wissen, wie diese aussehen), denn nicht überall findet sich eine deutsche Übersetzung.

Wessen Reiseziel eine der vielseitigen polnischen Inseln ist, kann auch diese mit dem Auto oder einer Fähre erreichen, jedenfalls ist eine Überfahrtmöglichkeit gegeben.

Einmal am Ferienort angekommen, stellt sich die Frage der Unterkunft – für alle diejenigen, welche ihr Hotel oder Appartement noch nicht von zu Hause aus gebucht haben. In größeren Ferienorten oder den kleinen Hafenstädten finden sich in jedem Fall Hotels und Pensionen in unterschiedlichen Preiskategorien. Wer gerne ein schönes Luxushotel buchen möchte, sollte sich direkt für  Gdansk  (Danzig) entscheiden, hier gibt es das 5-Sterne Hotel Gdansk, das Hotel Dwor Oliwski oder das Podewils, die mit Komfort und allerlei Luxus begeistern.

Eine schöne und vor allem ruhige Alternative nicht weit von der deutschen Grenze stellt das Strandhotel Villa del Mar in Niechorze dar, es liegt direkt am Meer und überrascht mit einem sehr umfangreichen Sport-, Fitness- und Wellnessangebot. Wem das Meer noch zu kalt ist, der kann auf den beheizten Innenpool des Hotels zurückgreifen, der im Souterrain des Hauses liegt und mit seiner angenehmen Farbkombination zum Entspannen einlädt. Die Zimmer sind alle samt mit gemütlichen, dennoch sehr stilvollen Möbeln ausgestattet. Das Schöne an diesem Hotel ist die Ruhe in einer exklusiven Umgebung. Nur 13 Suiten bietet das Hotel, gerade das macht vielleicht den Charme des Hauses aus. Mehr Informationen findet der Interessierte unter www.hoteldelmar.de

Auch in jedem anderen Bade- und Kurort gibt es zahlreiche Hotels, teilweise reichen sie aber nicht an den deutschen Standard heran. Aus diesem Grund ist es auf jeden Fall empfehlenswert, das Hotel, Appartement, Pension oder die Ferienwohnung an der polnischen Ostseeküste schon vom Heimatort aus zu buchen. Eine ausführliche Beratung erhält der Interessierte über das Internet oder das Reisebüro.